Chronik - Sing- und Spielgemeinschaft Rohrsen e.V.

Sing- und Spielgemeinschaft Rohrsen e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Wir über uns
Sinn und Zweck war die Pflege der heimatlichen Mundart durch Aufführung plattdeutscher Theaterstücke.
Bereits in den Jahren von 1946 bis 1958 hatte eine Gemeinschaft junger Leute aus Rohrsen dasplattdeutsche Laienspiel gepflegt,
bevor dann am 14. Januar 1965 die Sing-und Spielgemeinschaft Rohrsen gegründet wurde.
Anwesend waren bei der Gründungsversammlung 21 Personen. Der erste Vorsitzende war Werner Röhrs, sein Stellvertreter Fritz Kuhlenkamp.
Der Mitgliedsbeitrag betrug 1,00 DM. Heute zählt der Verein 151 Mitglieder. Zwischenzeitlich wurde auch eine Jugendgruppe
„Die Bühnenwichtel“ ins Leben gerufen, denn der Nachwuchs muss herangezogen werden. Neben den Theateraufführungen kümmert sich
der Verein auch ums gesellige Zusammenleben im Dorf, so wird in jedem Jahr am 1. Mai der Maibaum an
der „Alten Schule“ im Dorf aufgestellt und am 03. Oktober wieder abgebaut. Danach beginnt dann das
Einstudieren des neuen Theaterstückes, das dann Anfang Januar aufgeführt wird.
Zurück zum Seiteninhalt